„Wenn Sie nichts mehr von uns hören, passt es nicht.“ Skurrile Absageschreiben auf Bewerbungen

Absageschreiben Bewerbung

Absageschreiben gehören zum täglichen Personaler-Business leider dazu. Schließlich kann nur einen den Job bekommen. Doch dabei kommt es auf das Wie an. Bei manchen Bewerbungsabsagen muss man sich wirklich fragen, was sich die Person dabei nur gedacht hat. Bist du bereit?! Fünf Beispiele wie ein Absageschreiben auf eine Bewerbung auf keinen Fall aussehen sollte und viele Tipps, wie du es besser machst!

#1 „Sie glauben doch nicht, dass wir die alle lesen.“

Geschichte Nummer eins haben wir auf dem Karriereblog von Svenja Hofert gefunden. Dort erzählt sie, dass einer ihrer Kunden bei einem Logistikunternehmen anfragte, wann er denn mit einer Reaktion auf die Bewerbung rechnen könne. Die Antwort: „Gar nicht. Wir haben 300 Bewerbungen bekommen. Sie glauben doch nicht, dass wir die alle lesen!“

#2 Und alle lesen mit

Svenja Hofert berichtet auch gleich noch von einem weiteren skurrilen Absageschreiben. Dabei schickte eine Hamburger Tourismusfirma 283 Absagen im CC. Die E-Mail war an einen männlichen Ansprechpartner gerichtet und jeder konnte sehen, wer sich sonst noch so beworben hatte.

#3 Rechtschreibfehler, die keine sind

Auch auf Spiegel Online erzählt eine Vielzahl an Lesern von ihren absurdesten Absageschreiben auf Bewerbungen. So bekam die Tochter von Regula W. eine Absage mit der Nachricht: „Ihrer Bewerbung fehlen Teile und sie enthält ganz viele Schreibfehler.“ Da sie sich sicher war, das dem nicht so ist, stellte sie die Personalabteilung zur Rede. Daraufhin erhielt sie die Antwort: „Das sagt meine Chefin immer. Das ist einfacher, als sich eine fundierte Begründung einfallen zu lassen.“
 

via GIPHY

#4 „Ihre voluminöse Erscheinung bringt unseren Kunden Unbehagen.“

Ebenfalls den Spiegel Online Lesern haben wir diese Geschichte zu verdanken. Ricarda M. bekam nach ihrer Bewerbung als Hairstylistin und einem unverschämten Vorstellungsgespräch folgende Absage: „Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, ich denke aber, dass Sie mit Ihrer voluminösen Erscheinung unseren Kunden nur Unbehagen bringen werden.“ Ricarda trägt übrigens gerade einmal Größe 42…

#5 „Wenn Sie nichts mehr von uns hören, dann passt es nicht.“

Dr. Bernd Slaghuis berichtet auf seinem Blog von den Erfahrungen mehrerer Jobwechsler in Sachen Bewerbungsabsage. Viele von ihnen reichten ihre Unterlagen ein und bekamen darauf eine Eingangsbestätigung. So weit, so gut. An sich nichts Ungewöhnliches. Jedoch enthielt diese Nachricht folgenden Text: „Wenn Sie nichts mehr von uns hören, dann passt es nicht.“ Punkt. Ist eine Absage NACH Prüfung der Unterlagen zu viel verlangt?

Ich kann auch noch ein Erlebnis beisteuern. Vor ein paar Jahren bekam ich 7 Monate nach einem Bewerbungsgespräch bei einem „der“ Modemagazine eine schriftliche Absage für ein Praktikum – obwohl ich mich als Senior Editor beworben hatte. Spätestens damit war der Arbeitgeber für mich unten durch und ich würde mich dort nie wieder bewerben.

Das kannst du besser!

Das bringt uns auch gleich zum alles entscheidenden Punkt: Ein Absageschreiben kann gute oder eben schlechte Werbung für dein Unternehmen sein. Das klingt absurd – ein Absageschreiben und Werbung? Aber mit dieser Kommunikation repräsentierst du dein Unternehmen nach außen. Erlebt ein Bewerber Geschichte wie die oben genannten, wird er seinem Umfeld davon erzählen und dich ziemlich schlecht dastehen lassen. Das prägt das Bild, das andere von deinem Unternehmen haben. Das solltest du dir bewusst machen, wenn du das nächste Mal eine Bewerbungsabsage verfasst.
 
absageschreiben auf bewerbungen

Absageschreiben auf Bewerbungen: Die Dos und Don‘ts

Damit nichts schieflaufen kann, haben wir für dich die wichtigsten Gos und No-Gos in Sachen Absageschreiben zusammengefasst:

Don’ts

  • Unpersönliche Ansprache (Lieber Bewerber…)
  • Keine Absage schicken
  • Standardfloskeln
  • Keinen konkreten Grund nennen
  • Zu lange mit der Absage warten
  • Falschen Grund vorschieben, um es sich einfach zu machen
  • Unverschämt werden
  • Langer Text ohne konkrete Aussage

Dos

  • Persönliche Ansprache
  • Persönliches Schreiben, auf den Bewerber eingehen
  • Auf den Punkt kommen
  • Ehrlich, aber diplomatisch ein
  • Richtiges Timing
  • Marke stärken
  • Be wirklich guten Kandidaten darum bitten, die Unterlagen behalten zu dürfen

Dürfen wir dich unterstützen?

Wir wissen: Die Personalverwaltung ist oft eine One-Man-Show mit zahlreichen Aufgaben. Daher würden wir von absence.io dir gerne unter die Arme greifen. Unsere Software bietet dir alles, was du für eine digitale Personalverwaltung benötigst. Ob Personalakte, Arbeitszeiterfassung oder Urlaub – hier wird alles in einer Lösung vereint. Überzeuge dich selbst und teste absence.io jetzt 30 Tage kostenlos.
 

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: